Nichts ist wertvoller als ein guter Freund, außer ein Freund mit Schokolade.


Charles Dickens

Genau ihr Ding

Angela hat ihre Kreativität im Kleinkindalter in der Wüste Libyens entdeckt. Oder wie sie sagen würde: „Ich hatte zwar keinen Fernseher, aber dafür den weltgrößten Sandkasten!“ Weitere Stationen ihres multikulturellen Lebenswegs heißen Dänemark, Südafrika und USA. Fürs Studium entscheidet sie sich für die idyllische mittelhessische Waldperle Marburg, wo sie Medienwissenschaften, Medienpädagogik und Amerikanistik studiert. Nach einigen Jahren bei freien, öffentlichen und privaten Radiosendern, geht sie Mitte Zwanzig nach München, wo sie zunächst 24 Monate bei einer Fernsehproduktion als Realisatorin und Redakteurin arbeitet. Nach einer guten Priese Entertainmentwahnsinn, lässt sie sich zur Online-Journalistin ausbilden und entdeckt zur selben Zeit ihre Liebe zur Hospiz-, Trauer- und Traumarbeit. Mit Stiftungsarbeit ist sie bestens vertraut, da sie in diesem Bereich drei Jahre lang als Leitung der Öffentlichkeitsarbeit die Bereiche Kommunikation & PR, Fundraising, Herzenswünsche und ehrenamtliche Mitarbeiter aufbaut und erfolgreich zum Laufen bringt. Über sechs Jahre ist sie unter anderem als Konzeptorin, PR- und Pressesprecherin für Kunden wie ADAC-gelbhilft, Ambulantes Kinderhospiz München oder OO-fabrik tätig. Da sie bilingual (Deutsch-Englisch) erzogen wurde, liebt sie das Spiel mit Wörtern und hat eine Faible für clevere Bildsprachen.
PS: Sie ist verrückt nach Dackel - Just saying.




Genau sein Ding

Aufgewachsen zwischen den Blue Ridge Mountains in North Carolina und den nebligen Tiefen des deutschen Niederrheins, studierte Steffen schließlich Soziologie und VWL in Nürnberg. Sein erstes selbst verdientes Geld investierte er in eine Canon A1 Kamera. Seine Ferien verbrachte er in der Druckerei seines Onkles, wo er vor allem in der Dunkelkammer seine eigenen Filme entwickelte. Sein erste Praxiserfahrung im Bereich Werbung und PR war nicht von schlechten Eltern: Ein internationales Filmfest in Marseille unter der Leitung von James Bond Regisseur Terence Young. Danach arbeitete er für die In-House Werbeagentur der BMG Ariola, wo er die Bereiche Rock/Pop National und International betreute. Unter anderem hatte er es dort mit Künstlern wie Peter Maffay, N Sync, Backstreet Boys, Eros Ramazzotti, Whitney Houston, P Diddy, Nena, uva zu tun. Über die Jahre konnte er sich als Etat Direktor und stlv. GF etablieren und weitere Kunden wie Harley-Davidson, Take2 Interactive, Sony Pictures, Sonopress uvm. betreuen. Nach seinem Schritt in die Selbstständigkeit zählten Warner Bros. Home Entertainment, Sony Music, Sony Pictures, Paramount, Polyband, WVG, TeleMünchen Group, Concorde Home Entertainment oder auch Integrated Systems Europe zu seinen Kunden. 2015 entdeckte er den sozialen Sektor für sich und möchte seitdem sein Know-how auch für diesen Bereich einsetzen.